The Wiert Corner – irregular stream of stuff

Jeroen W. Pluimers on .NET, C#, Delphi, databases, and personal interests

  • My badges

  • Twitter Updates

  • My Flickr Stream

  • Pages

  • All categories

  • Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

    Join 2,482 other followers

Hopefully datendomina (@sys_adm_ama) has followed up with some cool vi tips…

Posted by jpluimers on 2021/06/28

I hope that datendomina (@sys_adm_ama) has followed up with some cool vi/vim tips.

Though I can do basic editing (far more than quit-without-saving) and know about he various mode, I still feel not proficient.

[WayBack] Jeroen Pluimers on Twitter: “LOL! Boy was I glad that after finding my way in Ed and sed on SunOS in the 1980s, I discovered vi. Still not proficient in it (and I probably never will). However, knowing some of the basics allowed me to visually edit any file on any Unix like system. That’s still gold to me.…”

It also made me discover [WayBack] ed(1) Conference (@ed1conf) | Twitter.

One important tip:

[WayBack] Kristian Köhntopp on Twitter: “vi movement Kommandos haben System. Erkenne und lerne das System. hjkl + prefix+hjkl, Marken, prefix+jump to mark und so weiter. Und bleibe von den verblödeten Plugins weg. Die braucht kein Mensch und machen vim nur langsam im Start und kompliziert.”

The original thread, which I hoped would get longer: [WayBack] Thread by @sys_adm_ama: “Ich lerne jetzt vi(m). Klingt beknackt, oder?se […]”

Ich lerne jetzt vi(m).

Klingt beknackt, oder? Aber ich hab überlegt: ich möchte effizienter werden, meinen Kram stressfreier bewältigen. Und ich finde, es bietet sich an da an Baustellen anzusetzen, die täglich relevant sind. Und vi(m) nutze ich in der Tat täglich.

1/

Aber auch wenn ich ihn nutze und über den »Hilfe, wie komm ich aus dem Editor wieder raus?!«-Witz nur sehr müde die Augen rolle gehe ich davon aus, dass ich nicht mal einen Bruchteil der Möglichkeiten ausschöpfe, die er bietet (1. Release 1976, älter als ich!). Das ist spannend.
Das ist jetzt meine Mini-Challenge, auf die ich jeden Tag eine Viertelstunde verwenden will: wenn ich eine Funktion brauche mich nicht mehr drum herum zu hacken, sondern recherchieren wie es richtig geht und das dann gefälligst auch verinnerlichen. Mal sehen, ob das so klappt

3/

In dem Zuge will ich auch wieder verstärkt (neo)mutt in Verbindung mit vim nutzen – das wäre ein wunderbares tägliches Training 😎 Mails schreiben muss man irgendwie immer.

neomutt bietet leider auch einen Eimer voll Funktionen, die ich noch nicht ordentlich nutze. Gnah.

4/

An euren Replies erkenne ich, dass das mit dem »sich die Kürzel merken« echt heikel zu sein scheint 🤔 Wie handhabt ihr das im Alltag? Einfach ein paar Basics wie :u und CTRL+r und gut ist? Ich bin neugierig. Oder nutzt ihr alle nano? (Ich glaub, dann muss ich entfolgen) 😂
Nur als kleinen Zwischenstand: nach dem Lesen eurer Antworten schließe ich, dass ich mich mit meinem Kenntnisstand nicht verstecken muss 😂 Da hat mir der virtuelle Schulterblick schon weiter geholfen.

/5
vi(m), weil ich Admin bin und dieses Tool auf jedem System und ohne X-Geraffels üblicherweise vorfinde (wenn auch bei neueren Installationen dieser absurde „visual mode“ der Default ist 😳). Auch unter (Open)Solaris, IRIX, was weiß ich.

/6

Eben hab ich das Buch von @MasteringVim aus der Packstation gezogen (extrem vielversprechend!) – und klar, ich werde berichten 😎 Ich bin sehr gespannt.

/7ed

–jeroen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d bloggers like this: